Monoklonale Antikörper von BIOSS

- jetzt auch aus Kaninchen!

Bioss hat mehr als 11.000 verschiedene poly- und monoklonale primär Antikörper aus Kaninchen, Maus und Ziege im Programm. Die Antikörper sind mit verschiedenen Konjugaten (Fluoreszenzfarbstoffe, HRP oder Biotin) lieferbar.


Polyklonale Antikörper erkennen meist mehrere Epitope des Antigens, was sie toleranter gegenüber kleineren Veränderungen in der Antigensequenz macht. Monoklonale Antikörper werden spezifisch gegen ein einzelnes Epitop generiert und sind somit in der Regel sehr spezifisch. Außerdem garantieren die in Hybridomas hergestellten monoklonalen Antikörper eine langfristige Quelle des spezifischen Antikörpers.


Neben den bewährten polyklonalen Antikörpern aus Kaninchen und Ziege bietet Bioss auch monoklonale Antikörper an, aus Maus und jetzt neu auch aus Kaninchen. Diese monoklonalen Kaninchen-Antikörper sind zwar schwieriger herzustellen, bieten jedoch Vorteile gegenüber den monoklonalen Maus Antikörpern, wie z.B. eine höhere Bindungsaffinität, geringere Hintergrundfärbung in der Immunhistologie sowie Antikörper gegen Targets, die keine Immunantwort in Mäusen liefern.


Weitere Informationen:

21.09.2017

Weitere News

GBM-Tagung in Bochum

Wir bedanken uns für Ihren Besuch

Ein neues Gesicht bei BIOZOL

I bin's, der Berti!

DGfI-Tagung in Erlangen

Wir bedanken uns für Ihren Besuch

Qualität ist uns wichtig

BIOZOL ist ISO 9001:2015 zertifiziert

Neuer Partner: Mabtech

ELISA, ELISpot und FluoroSpot