Small Molecules für die SARS-CoV-2 (COVID-19)-Forschung

Wir alle hoffen auf die baldige Verfügbarkeit validierter Wirkstoffe, die bei der Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 helfen können. Forschungsgruppen weltweit arbeiten daran, geeignete Therapie-Targets zu identifizieren, und die ersten vielversprechenden Wirkstoffe werden bereits in klinischen Studien geprüft.
Bei BIOZOL finden Sie ein breites Portfolio relevanter Biochemikalien (Small Molecules) für die Entwicklung von Therapieansätzen gegen COVID-19.

 

Validierte Modulatoren für die Entwicklung von COVID-19 Therapeutika

Bis jetzt gibt es noch keine klinisch validierten Wirkstoffe, die helfen könnten, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 zu stoppen. Gordon et al. identifizierten kürzlich 332 SARS-CoV-2-Humanprotein-Protein-Interaktionen und 67 medikamentös behandelbare menschliche Proteine als potenzielle Ziele für die Entwicklung von Therapeutika (Anmerkung: Die Publikation wurde noch nicht in peer review überprüft). Focus Biomolecules bietet eine Auswahl entsprechender Targets und validierter niedermolekularer Modulatoren. Diese sind alle auf Lager und für den sofortigen Versand bereit.

>> Relevante Small Molecules von Focus Biomolecules

Von Carbosynth erhalten Sie ein Sortiment an Biochemikalien, deren Interaktion mit Coronaviren publiziert ist.

>> Biosynth Carbosynth Biochemikalien mit anti-coronaviraler Aktivität

 

Anti-COVID-19 Compound Library (CADD)

TargetMol hat eine Anti-COVID-19 compound library (CADD) entwickelt. Die einzigartige Sammlung von 362 Komponenten mit potentieller anti-SARS-CoV-2-Aktivität kann für das High Throughput Screening und High Content Screening verwendet werden. Enthaltene Targets sind unter anderem RBD, ACE2, Mpro(3CLpro, PLpro, nsp15, nsp16, PP1a X-domain und RdRp (nsp12).

>> TargetMol's Anti-COVID-19 compound library (Art.-Nr. TGM-L1711)

 

Pflanzliche Lektine mit antiviralen Eigenschaften

Lektine weisen starke antivirale Eigenschaften auf. Diese werden weitgehend auf die direkte Bindung der Lektine an virale Hüllglykane zurückgeführt, wodurch das Eindringen des Virus in Zellen verhindert wird. Auf der Grundlage früherer Studien an Coronaviren wie SARS-CoV und MERS-CoV, könnten Mannose-spezifische Pflanzenlektine auch für die Entwicklung von Therapieansätzen gegen den neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 von Interesse sein.
Unser Partner Vector Laboratories ist ein etablierter Hersteller vieler pflanzlicher Lektine mit antiviralem Potential.

>> Weitere Informationen zu den Lektinen von Vector Laboratories

Kontakt

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

+49 (0)89 3799666-6
+49 (0)89 3799666-99
info@biozol.de