Aktive rekombinante Enzyme

Biologisch aktive rekombinante humane Proteine von SignalChem

SignaChem

SignalChem ist ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Erforschung, Entwicklung und Herstellung innovativer Zellsignalprodukte zur Förderung der biowissenschaftlichen Grundlagenforschung und der Arzneimittelforschung konzentriert.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Herstellung hoch gereinigter biologisch aktiver rekombinanter menschlicher Proteine. Als führendes Unternehmen auf dem Markt für rekombinante Proteine stellt SignalChem Produkte her, die den Bedürfnissen von Wissenschaftlern in der akademischen Welt und der Biotech-Industrie entsprechen. Alle Produkte von SignalChem werden strengen Tests und Qualitätskontrollanalysen unterzogen, um sicherzustellen, dass Proteine von höchster Qualität hergestellt werden.

 

Enzymes

Die Palette der aktiven rekombinanten Enzyme von SignalChem umfasst Kinasen, Phosphatasen, epigenetische Enzyme, Ubiquitin-Enzyme und -Proteine, Arginin-Deiminase, GTPasen und ATPasen, Phosphodiesterasen und andere Enzyme.

 

Kinases

KINASEN

Proteinkinasen sind eine Familie von Schlüsselenzymen, die an verschiedenen Zellsignalwegen beteiligt sind und über 2 % des menschlichen Genoms ausmachen. Kinasen üben ihre Funktion aus, indem sie ihre physiologischen Substrate phosphorylieren. Sie katalysieren die Übertragung von γ-Phosphat von ATP oder GTP auf die Hydroxylgruppen von Serin-, Threonin- und Tyrosinresten auf den Substratproteinen oder die Glykosylgruppen in Lipiden. Eine Deregulierung der Kinase wirkt sich auf die enzymatische Aktivität und/oder Expression, subzelluläre Lokalisierung, Stabilität der Kinase und der Protein-Protein-Interaktionen aus. Eine gestörte Regulierung der Kinase-vermittelten Signalwege ist verantwortlich für kritische Erkrankungen wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, neurodegenerative Erkrankungen und Stoffwechselstörungen.

SignalChem bietet eine breite Palette rekombinanter Protein- und Lipid-Kinasen höchster Reinheit und Aktivität an, um die weltweite akademische Forschung und die Entwicklung von Medikamenten zu unterstützen. Die aktive Kinase-Produktlinie von SignalChem ist eine der umfangreichsten der Welt und wird von vielen pharmazeutischen Unternehmen in ihren Wirkstoffforschungsprogrammen eingesetzt. Ein firmeneigenes Produktentwicklungsteam mit insgesamt über 100 Jahren Erfahrung in der Kinase-Biochemie steht hinter der Produktion und Qualitätskontrolle aller Kinase-bezogenen Produkte sowie der Assay-Entwicklung.

 


PHOSPHATASEN

Die Phosphorylierung von Proteinen ist eine reversible posttranslationale Modifikation, die von zwei Enzymfamilien durchgeführt wird, den Proteinkinasen und den Proteinphosphatasen. Das Zusammenspiel dieser beiden Enzymfamilien ist für die Modulation des Phosphorylierungszustands ihrer physiologischen Substrate und damit für deren Aktivitäten, subzelluläre Lokalisierung und Interaktionen mit anderen Proteinen verantwortlich. Ähnlich wie die Proteinkinasen spielen die Proteinphosphatasen eine zentrale Rolle bei biologischen Prozesse wie Zellwachstum, -vermehrung, -überleben und Apoptose. Proteinphosphatasen werden nach den spezifischen Aminosäuren, die sie dephosphorylieren, grob in zwei Hauptfamilien eingeteilt: Protein-Serin/Threonin-Phosphatasen und Protein-Tyrosin-Phosphatasen, darunter die dual-spezifischen Phosphatasen.

SignalChem verfügt über eine umfassende Produktlinie aktiver Proteinkinasen. Ihr Fachwissen in der rekombinanten Proteinproduktion hat die Firma genutzt, um biologisch aktive Phosphatasen wie PP1, PP2, PTPN u.a. herzustellen. Ein firmeneigenes Produktentwicklungsteam steht hinter der Produktion und Qualitätskontrolle aller Phosphatasen sowie der Methodenentwicklung für ihre Aktivitätsassays. Ziel ist es, Phosphatasen mit höchster Qualität und Aktivität herzustellen, um die weltweite Forschung und Medikamentenentwicklung zur Förderung der menschlichen Gesundheit zu erleichtern und zu unterstützen.

 

G Proteins

G-PROTEINE

G-Proteine, kurz für Guanin-Nukleotid-bindende Proteine, sind eine wichtige Klasse von Signalmolekülen, die eine zentrale Rolle bei der Übertragung von extrazellulären Signalen in das Innere der Zellen spielen. Sie fungieren als molekulare Schalter, die Informationen von verschiedenen Rezeptoren auf der Zelloberfläche in intrazelluläre Reaktionen umwandeln. G-Proteine sind an einer Vielzahl von physiologischen Prozessen beteiligt, u. a. an Zellwachstum, Differenzierung, Stoffwechsel, Neurotransmission, Immunantwort und Sinneswahrnehmung. Sie sind entscheidende Komponenten von Signaltransduktionswegen, die es den Zellen ermöglichen, angemessen auf äußere Reize zu reagieren und die Homöostase aufrechtzuerhalten. Eine Dysregulation der G-Protein-Signalübertragung wurde bei zahlreichen Krankheiten festgestellt, darunter Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, neurologische Erkrankungen und Stoffwechselstörungen. Daher ist die Untersuchung von G-Proteinen und den damit verbundenen Signalwegen von entscheidender Bedeutung für das Verständnis von Krankheitsmechanismen und die Identifizierung potenzieller therapeutischer Ziele.

Signalchem stellt hochwertige G-Proteine wie GTPasen, ATPasen, G-Protein-Alpha-Untereinheiten, Ras, Rac und Rho her. Wir wissen, wie wichtig verlässliche Forschungswerkzeuge sind, und deshalb gewährleisten wir ein Höchstmaß an Qualität und Leistung unserer G-Protein-Produkte. Dank unseres Engagements für die Kundenzufriedenheit können Sie sich darauf verlassen, dass Sie Proteine von höchster Integrität und Konsistenz erhalten, mit denen Sie genaue und reproduzierbare Ergebnisse erzielen können.

 

26.07.2023

Andere News

AbBy Fluor® antibody conjugates from Bioss

AbBy Fluor® Farbstof...

Antikörper-Konjugate von Bioss

Superior Yeast & Fungi Lysis

Neu: Zymolyase Ultra

Effiziente Lyse von Hefe und Pilzen in 10 Minuten!

MolBoolean - Beyond proximity ligation

Neu: MolBoolean™

Darstellung von Protein-Protein-Interaktionen

Webinars Spring 2024

Webinare im Mai

Vector Labs, Sino Biological, Cygnus Technologies und mehr

New Alexa Fluor® 555 and Alexa Fluor® 568 conjugates from Jackson ImmunoReasearch

Sekundäre Antikörper

Neue AF555- und AF568-Konjugate von Jackson