SARS-CoV-2 Antigene

Zielproteine für die Wirkstoffentwicklung

Sequenz und Struktur des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 sind inzwischen gut untersucht und beschrieben. Von besonderem Interesse im Hinblick auf die Diagnostik und Wirkstoffentwicklung sind das Spike-Protein (S-Protein), aufgrund seiner Rolle bei der Interaktion mit den menschlichen Wirtsrezeptoren, sowie das hochkonservierte Nukleokapsid-Protein (N-Protein) mit hoher Immunogenität. Auch die Hauptprotease Mpro, als SARS-CoV-2 Schlüsselprotein ohne eng verwandte Homologe im Menschen, stellt ein interessantes Wirkstofftarget dar. 

Bei BIOZOL erhalten Sie rekombinante S-Proteine in verschiedenen Varianten,  N-Proteine und die Protease Mpro aus verschiedenen Expressionssystemen, sowie passende Substrate, Antikörper und Assays.

Darüber hinaus können wir Ihnen eine Reihe von rekombinanten mutierten Spike-Proteinen anbieten, die Mutationen der neuesten identifizierten Virusvarianten mit erhöhter Übertragbarkeit enthalten, wie z.B. die U.K.- und Brasilien-Variante.

 


 

SARS-CoV-2 Spike-Protein (S-Protein)

Das Spike-Protein auf der Oberfläche der Virushülle ist das wichtigste Target für neutralisierende Antikörper und Vakzine. Es besteht aus zwei Untereinheiten, S1 und S2.
S1 enthält die Rezeptor-Bindungs-Domäne (RBD), welche verantwortlich ist für die Erkennung und Bindung des Zelloberflächenrezeptors (in humanen respiratorischen Epithelzellen ACE2).
Die S2-Untereinheit wird für die Membranfusion benötigt.

Abbildung: PDB 6VXX, Struktur des SARS-CoV-2 Spike-Glykoproteins (closed state), Mol*

 

full length SARS-CoV-2 Spike-Protein

Als erste Firma bietet unser Partner Bioserv UK ein in voller Länge exprimiertes SARS-CoV-2 Spike-Protein (aa 1 – 1273, inkl. des Signalpeptides) an. Das Protein enthält eine RRAR→GSAG mutierte Furin-Schnittstelle und ein C-terminales Rho1D4-Tag für die Affinitätsreinigung. Das full length SARS-CoV-2 Spike-Protein von Bioserv UK (Art.-Nr. BIS-BSV-COV-PR-*) wird in HEK293-Säugetierzellen hergestellt, um möglichst authentische post-translationale Modifikationen zu erhalten.

>> Bioserv Trimeres SARS-CoV-2 Spike-Protein, full-length

 

SARS-CoV-2 Spike-Protein, D614G-Variante

Im frühen Verlauf der COVID-19 Pandemie hat sich in Europa eine infektiösere Variante des SARS-CoV-2, eine D→G-Mutation in Position 614, durchgesetzt, die sich nun weltweit ausbreitet. (Isabel et al., Zhang et al.)

Das SARS-CoV-2 Spike-Protein unserer Partnerfirma Daresbury Proteins in der D614G-Variante (Art.-Nr. DBP-DPREC-019) umfasst die Aminosäuren 16-1213, enthält eine mutierte Furin-Schnittstelle und zwei stabilisierende Mutationen (K986P and V987P), wie Sie Amanat et al., 2020, beschrieben haben.

>> Trimeric SARS-CoV-2 Spike-Protein, D614G-Variante, von Daresbury Proteins

 

Andere rekombinante SARS-CoV-2 S-Proteine:

>> S-Protein und Untereinheiten (S1, S2, S1 RBD) von Sino Biological
>> HEK293-exprimierte S1- und S2 Glykoproteine von The Native Antigen Company
>> Spike-Protein S1 RBD von Signalchem, exprimiert in CHO-Zellen

 


 

SARS-CoV-2 Nucleocapsid Protein (N-Protein)

Das Nukleocapsid-Protein ist das in größter Menge nachweisbare Protein in Coronaviren. Es ist ein hochimmunogenes Phosphoprotein und normalerweise hochkonserviert. Das N-Protein wird deshalb häufig als Marker in diagnostischen Assays verwendet.

Ausgewählte rekombinante SARS-CoV-2 N-Proteine:

>> GeneTex SARS-CoV-2 Nukleocapsid-Protein (GTX135357-PRO)
>> ABM SARS-CoV-2 Nukleocapsid-Protein, rekombinant (BZL-CK6404-b-1)
>> Coronavirus 2019 Nukleocapsid, rekombinant von Biovendor

 


 

SARS-CoV-2 Main Protease (Mpro)

Die Hauptprotease (Mpro) ist ein Schlüsselenzym von SARS-CoV-2 und wird für die virale Replikation und Transkription benötigt. Mpro aktiviert die virale Replikase durch den Abbau von Replikase-Polyproteinen an elf konservierten Spaltstellen.


Abbildung: SARS-CoV-2 main protease (Mpro) in complex with inhibitor N3 (PDB 6LU7), Jin et al.

 

Da beim Menschen keine eng verwandten Homologe der SARS-CoV-2 Mpro auftreten, stellt die Protease ein attraktives Angriffsziel für potentielle Therapeutika dar.

Unsere Partnerfirma Biosynth Carbosynth bietet für die Entwicklung solcher Therapeutika ein Assay Toolkit an, inkl. der rekombinanten Protease (Art.-Nr. CBS-BS178678), des fluorogenen Mpro-Substrates Ac-Abu-Tle-Leu-Gln-AMC (Art.-Nr. CBS-FA178674), der benötigtem Pufferkomponenten und eines Portfolios relevanter Inhibitoren.

>> Application Note SARS-CoV-2 Main Protease (pdf)
>> Biosynth Carbosynth Flyer SARS-CoV-2 Mpro Assay Toolkit (pdf)

>> SARS-CoV-2-Produkte von Biosynth Carbosynth

28.09.2020

Andere News

lepu-schnelltest

Lepu COVID-19 Schnel...

Jetzt auch mit BfArM-Zulassung als Selbsttest erhältlich!

covid-19-mp-biomedicals

COVID-19 Selbsttest

Antigentest mit BfArM-Zulassung zur Eigenanwendung

bioxcell-invivosim

Bio X Cell InVivoSIM...

Biosimilare monoklonale Antikörper

nanocomposix

nanoComposix

Neuer Partner bei BIOZOL

webinars-march

Bevorstehende Webina...

Aktuelle Themen und wissenschaftliche Tools